Die meisten Clans waren schon früh angereist und füllten die Halle mit einer Mischung aus tiefen Stimmen und lautem Gelächter. Den beiden Ladies aus dem Süden mochte die Überpräsenz bärtiger Nordmänner zu Beginn noch etwas unheimlich erschienen sein, dann aber legten sich die Vorbehalte. Mochte der Torvaldsländer im Süden Angst und Schrecken verbreiten, hier, an diesem Abend war er zwar imposant, aber strahlte Gelassenheit und Verbundenheit mit seinem Clan aus. Verteten waren Furdustrandir, Hunjer und Axe. Unter ihnen fielen die Gäste aus dem südlichen Teil Gors kaum ins Gewicht, unter ihnen ein Schmied aus Jorts Fähre. Das Met floss schon vor dem Fackelzug auf den Runenberg in goldenen Strömen. Die Waffen ruhten im Vorraum der Halle, den es galt Thingfriede zu Samhain, den alle bewahrten, auch wenn es manch alten Feinden nicht leicht zu fallen schien.

snapshot_009

Während Yoric die Seherin aus der Höhle führte, führte Sigurd den Fackelzug hoch auf den Berg. Dort versammelten sich alle im Kreis der Runensteine, wo das Ritual stattfinden konnte. Das Herz der Seherin raste. Die Nacht war sternenklar und schon die einsame Wanderung über die Ebene – weiß vom gefallen Schnee – das Knirschen ihrer Stiefel und der Wind, der an ihrem Umhang zerrte, hatten ihre Sinne nach den vielen einsamen Monden in der Höhle aufgewühlt wie ein Sturm die Thassa.

samhain_001

Dann stand sie, umringt von Menschen, neben Sigurd Eriksson, der eine kurze Ansprache hielt und ihre Hände zitterten. Sie zitterten noch, als sie nach dem Sonnenrad griffen, das um ihren Hals hing und mit dem sie den Ritualplatz in alle Himmelsrichtung und Richtung Himmel und Erde reinigte. Es wurde erst besser, als sie ihre heisere, dunkle Stimme zu Gesang werden ließ.

samhain_004

Das Ritual lief ohne nennenswerte Zwischenfälle ab bei oberflächlicher Betrachtung. Wie immer ging in der Menge das eine oder andere herumgereichte Horn mit Met verloren, doch schließlich hatte jeder sein Gebet an seine Ahnen vorgetragen und manch einer hatte dem noch warmen Blut des durch Sigurds Hand geopferten Verrs noch ein persönliches Opfer hinzugefügt. Sigrid hatte die Schale zu den funkelnden Sternen emporgehalten und den Ahnen ihrer aller Dank und Ehrerbietung vorgetragen. Dann hatte sie versucht aus dem Sichtfeld der Versammelten zu verschwinden, denn die Stimme des alten Jarls in ihrem Kopf trat durch den dünnen Schleier zwischen den Welten so laut hervor, dass sie es kaum mehr ertragen konnte.

samhain_006

Danach versammelte sich alles in der Halle. Das unumgängliche Festgelage hatte begonnen. Sigrid verließ die Halle rasch, denn sie spürte die Blicke auf sich und fühlte sich wie ein Tier an einer Leine, gezogen von Sigurd Eriksson. Ihr Verschwinden beendete die Blicke voller Neugier und Brunhildas Gesang zum Harfenspiel durchmischte sich mit dem Austausch von Neuigkeiten, lautem Gegröhle und hemmungsloser Völlerei, das bis tief in die Nacht andauerte. Gegen Ende, als schon in manchen Ecken Schnarchen das Hallengebälk erzittern ließ, verteilte Lovis, das Weib des Jarls, noch einige Holzperlen an fleißige Sklaven und Sklavinnen und ließ diese auch von den Resten nach Herzenslust essen. Alle sollten teilhaben an der überreichen Freude, die mit einem solchen Fest einherging.

snapshot_010

Doch es war auch eine Ahn des vorläufigen Abschieds. Die Baumeisterin hatte Angelegenheiten daheim zu regeln und würde früh am nächsten Tag abreisen müssen. Vorerst. Beide Blondschöpfe verabschiedete sich in aller Herzlichkeit und begannen sich schon im Abschied auf ein Wiedersehen zu freuen.

Dann wurde es endlich still in Helvegen. Nur einige der Lichter im Dorf waren noch nicht heruntergebrannt oder vom Wind gelöscht worden und tauchten die Siedlung in ein warmes, behagliches Licht.

snapshot_011

Merken

Merken

Merken

Merken

Advertisements

One thought on “Die Ahnen ehren

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s