Wie ein letztes Lebenszeichen aus dem Reich Hels schimmert das Licht des Zentralfeuers bläulich und schwach, bevor es wiedergeboren wird. Lovis trug die Laterne vorsichtig in den Kreis, in dem sich die Jarls des Nordens versammelt hatten. Die anderen Clansmitglieder, egal ob Krieger, Weiber, Alte oder Kinder standen außen und beobachteten das Licht der Flamme, das durch den mit Symbolen verzierten Behälter nach außen schimmerte. Das  Dorf lag in völliger Finsternis und Kälte, umso magischer schien das Licht hinter der Lebensrune und dem Sonnenrad zu tanzen.

yule_005

Midwinter markierte den Zeitpunkt, an dem das Licht zurückkehrte und die Tage die Nacht wieder zurückzudrängen vermochte. Deshalb und um das Feuer mit seiner Wärme und seinem Licht wieder besser spüren und schätzen zu können, löschte man zu Midwinter alle Feuer um sie in der Gemeinschaft miteinander und unter den Augen der Götter neu zu entzünden.

Aber in diesen Tagen stand das Licht auch noch für etwas anderes: Es galt nicht nur den Winter zu überleben, die Kälte und den Hunger, falls die Vorräte knapp wurden, nein, es galt auch den Angriffen der Kurii weiter stand zu halten. Lovis öffnete die Laterne und Sigurd entzündete die Fackel und hält sie dann an das zwischen den Scheiten und Stämmen aufgeschichtete, trockene Reisig.

“Wir löschen das letzte Feuer des alten Jahres, um das Licht des Lebens neu zu entzünden. Im Namen der hohen Götter entzünden wir das Urfeuer. Die Flamme der Reinigung und der Schöpfung. Feuer, das schafft und verzehrt. Glut und Wärme des Lebens, Flamme der Stärke und der Leidenschaft. Flamme wachse durch Flamme; dass Wärme, Licht und Kraft sich mehren und nicht verlöschen vor der Zeit.”

Sigurds letzte Worte vermischten sich mit dem leisen Knacken der ersten Flammen, deren Kraft die ersten Reisigzweiglein entflammten, dann wurde aus dem leisen Knacken ein lautes und bald schon ein Prasseln und Rauschen. Kraftvoll brannte das neue Feuer und erhellte die Gesichter der Umstehenden und auch den dunklen Nachthimmel, füllte ihre Herzen mit Hoffnung und Zuversicht und wärmte ihre Leiber.

yule_011

Fast jeder Clan des Nordens war an diesem großen Feuer in Helvegen versammelt: Fehu Isa, das wieder auferstandene Fensalir, Fjellandsby, Furdustrandir, Hunjer und Vakur. Einzig aus Axe und Vegard war niemand erschienen um das Urfeuer heim in seinen Clan zu bringen.

Die Stimmen schallten laut durch die ehemals stille Nacht. “Yul! Auf den Norden! Auf das Leben!” Das Feuer und die Trommeln hatten eine fast berauschende Wirkung, die sich nun Bahn brach in großer Freude und Ausgelassenheit. Midwinter markierte den Beginn der Yulzeit, in der alle Clans den Frieden hielten. Dennoch sprach aus Lovis’ Blick auch die Erleichterung darüber, dass sie an diesem Abend von einem erneuten Angriff der Bestien verschont geblieben waren, denn die Menschen mochten Yul achten, die Kurii wohl kaum.

Es dauerte nicht lange und die Langhalle von Helvegen füllte sich mit Menschen, die sich an den neue entzündeten Feuern wärmen, trinken und essen wollten. Stimmen und Gesang mischten sich mit dem behaglichen Prasseln der Flammen.

yule_012

yule_021

Zu später Ahn endete an diesem Abend noch etwas anderes: Das Leben von Charna, die als Diebin nach Helvegen gekommen und eingefangen worden war. Als alle ausgelassen in der Halle beisammen saßen, befreite Yoric das Weib von seinen Kleidern und der Last ihres Verbrechens und warf sie kurzerhand in den hastig mit Kohle gezogenene Bondkreis. Wiedergeboren wurde sie als namenslose Bond und frei von jeder Schuld. Fürs erste zumindest, denn man würde sehen müssen, ob sich das verwahrloste Wesen dem Geschenk ihres neues Lebens würdig erweisen würde.

yule_018

yule_023

 

plakat_rauhnaechte15-12-2016

Die nächsten Veranstaltungen:

vom 28.12.2016 bis 01.01.2017
Entzünden der Midwinter-Feuer bei allen Clans
****************************************
Montag, 02.01.2017, 20.00 Uhr
Die Wilde Jagd
*************
Helvegen (Homesim)
Fensalir (Fullsim)

Mittwoch, 04.01.2017, 20.00 Uhr
Losnächte
*********
Furdustrandir (Homesim)
Fensalir (Fullsim)
Fehu Isa (Homesim)
Samstag/Sonntag 7.1.- 8.1.2017 (zweitägig)
Julmarkt und Schlittenrennen
************************
Hunjer – Siedlung Rabenheim (Fullsim)

Montag, 9.1.2017, 20.00 Uhr
Ahnenblot
********
Fehu Isa (Homesim)
Fjellandsby (Parzelle/Fullsim)
Mittwoch, 11.1.2017, 20.00 Uhr
Julbockfeier
**********
Vakur (Homesim)
Helvegen (Homesim)
Samstag, 14.1.2017, 20.00 Uhr
Julblot
******
Axe (Fullsim)

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s