Die Zeit kam Lovis wie eine Ewigkeit vor. Selbst das Kind in ihrem Leib schien vor Schreck erstarrt zu sein und regte sich nur noch wenig, vielleicht auch, weil der Platz nun weniger wurde, denn es konnte jeden Tag soweit sein.

Alle zwei Ahn stieg Lovis den halben Weg zum Runenberg hinauf und blickte von dort aus über den Strangfyorthe. Und so sah sie auch als erste das kleine Fischerboot, dass sich Helvegen näherte, obwohl fast alle Kerle mit Sigurd zur Verteidigung Fensalirs ausgerückt waren. So eilte sie sich den Berg sicher wieder hinunterzugelangen und zu sehen, wer da anlegte.

Es war Sjard, der blutend und am Ende seiner Kräfte auf dem Steg zusammenbrach. Alle im Dorf verbliebenen Weiber kamen angerannt und Yngvar warf sich den stammelnden Fischer über die Schulter um ihn bis zur Heilstube zu tragen.

Snapshot_026

“Kein Dorf ist mehr sicher…! Ich soll ausrichten, kein Dorf ist mehr sicher….! Alle sind gefangen…wir standen allein….gegen den Süden…” brachte er noch hervor bevor er das Bewusstsein verlor.

Lovis stand wie gelähmt auf dem von Wind und Thassawasser gebleichten Balken und wusste nicht mehr, was als nächstes zu tun war. Sigurd war gefangen, nicht nur Sigurd, offenbar auch alle Männer außer Sjard, den man verschont hatte, damit er eine Botschaft überbringen konnte.

Nach einer Weile kam Yngvar zurück und musterte sie. “Du musst den Clan nun führen, Lovis. Denk dran, was ich dir über dein Kind gesagt habe. Du bist stark und du wirst nicht weichen.” Lovis ging ein paar Schritte mit ihm und musste sich dann an einem Zaun abstützen, als sie erneut ein Ziehen im Rücken spürte. Yngvar hatte eine seltsame Ausstrahlung. Etwas Unheimliches ging von ihm aus, etwas, das viele instinktiv als einen Art innewohnenden Wahnsinn wahrnahmen und dem Runenkundigen deshalb aus dem Weg gingen. Aber für Lovis ging von ihm auch Stärke und Zuversicht aus, ein Glaube an die eigene Stärke, die die Götter immer lieben würden.  “Was soll ich tun, Yngvar? Kein Dorf ist mehr sicher, sie werden kommen und wir sind nur noch wenige Männer, viele Weiber, Kinder und Alte.”

“Bereiten wir ihnen  Muspellr auf unserem Boden. Ein Feuer, das sie alle vernichten wird. Lass die Frauen Strohpuppen bauen, so dass wir aus der Ferne stärker wirken.”

Lovis richtete sich auf und blickte den Weg hinauf, der geradewegs vom Anleger bis hoch in die Langhalle führte. Dann nickte sie langsam und gab ihre Weisungen heraus an die verbliebenen Clanmitglieder. Sie hatte Sigurd vesprochen Helvegen zu schützen und das würde sie tun und wenn es das letzte war, was sie tat und sie sich alle in Valhalla wieder begegnen würden.

So ergingen folgende Weisungen an die in Helvegen Verbliebenden:

1. Die Thralls reißen leerstehende Hütten ab um aus dem Holz eine Palisade zu bauen, die den Zugang über den Fjord in die Siedlung verwehrt.
2. Alle Weiber basteln Strohpuppen um sie auf der Palisade zu plazieren zu Abschreckungszwecken aus der Ferne.
3. Yngvar bereitet Feuerfallen vor.
4. Alle verbliebenden Männer, alle waffenfähigen Weiber, Alten und Knaben älter als 10 Sommer verteidigen Helvegen. Weiber tragen Hosen und Helme oder binden sich das Haar zusammen damit sie nicht von weitem schon als wehrlose Weiber zu erkennen sind.

Danach entzündete Lovis das Signalfeuer für den Jarl von Axe, mit dem immer noch ein Verteidigungsbündnis bestand. Lovis überließ die Entscheidung den Weibern, ob sie ihre Kinder nach Axe in Sicherheit schaffen wollten oder ob sie diese bei Alarm in die Höhlen bringen würden. Der Vorschlag jedoch Helvegen ungeschützt zu lassen und zu fliehen, lehnte Lovis ab. Mehrfach.

Snapshot_007

Sie war Lovis, Weib des Sigurd, erste Frau von Helvegen. Niemand würde sie zwingen sich wie eine Assel unter einem Stein zu verstecken. In der Nacht stand sie draußen im Licht der drei Monde und überwachte die Errichtung der Behelfspalisaden um nicht daran denken zu müssen, wo Sigurd in diesem Augenblick sein mochte.

Merken

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s